BVB / FREIE WÄHLER erfolgreich: Antrag auf Schallüberprüfung von Windrädern in Bernau angenommen

 

Der Antrag von BVB / FREIE WÄHLER auf Schallüberprüfung der Bernauer Windräder wurde auf der gestrigen Sitzung der Stadtverordnetenversammlung mit breiter Mehrheit angenommen.

Unsere Fraktion hatte beantragt, dass die Stadtverwaltung beim Landesamt für Umwelt die immissionsbezogene Überprüfung aller auf dem Stadtgebiet Bernaus stehenden Windräder ab einer Nabenhöhe von 120 Metern beantragt.

Hintergrund ist die durch die immer größer werdenden Anlagen steigenden Geräuschbelästigungen für Anwohner, was bei teilweise deutlichem Überschreiten der Grenzwerte zu erheblichen Gesundheitsbeeinträchtigungen führen kann. In den vergangenen zwei Jahren wurden in Brandenburg über 300 Windräder gebaut, nur 28 wurden schallüberprüft, hiervon im Barnim 1, in Bernau 0.

Der Antrag fand eine breite Unterstützung – bei rund 30 Ja-Stimmen gab es nur eine Nein-Stimme von der SPD. Nun wird das Umweltministerium verpflichtet sein, die besonders großen Anlagen zu überprüfen. Für Bernau eröffnet sich somit die Chance, auch als Kommune konsequent gegen die besonders unangenehmen Auswüchse der Windkraftausbauziele des Landes vorzugehen.

Die weitere Beeinträchtigung der Umwelt nebst massiven raumordnerischen Auswirkungen können nicht weiter hingenommen werden.

 

Presseecho:

"Bernau fordert Schallmessung" - MOZ, 12.03.2018